Distraktschn

Maximilian Wust - Distraktschn

Distraktschn
Eine Gehirnqual von Maximilian Wust


Wenn ich meine Lehrerin auf die Palme bringen wollte, musste ich nur eines tun: Durch die Tür kommen. Auf ihrer Beliebtheitsskala stand ich nämlich irgendwo zwischen einem Auffahrunfall und Krebs im Endstadium. Als wir uns wieder einmal ein wenig gegenseitig eskalierten – denn ich war ein latenter Besserwisser und sie immer noch Lehrkraft mit guten dreißig Jahren Berufserfahrung –, da erledigte ich meine Hausaufgaben so, als wäre ich ein 17-jähriger Spätzünder auf Gras (was ich ja auch war).

Das Ergebnis, als sie es dann las, war ein Tanz ihrer Augenbrauen, während ihr Blick von Entrüstung zu Empörung wechselte und schließlich dem Horror wich. Der Versuch, meine Arbeit mit Worten zu beschreiben, klang ungefähr so: „Mr. Wust, you are raping my brain!“ (z.D.: ‚Herr Wust, aus Ihnen wird einmal ein großer Autor.‘) Das fand ich sehr nett von ihr.

Danke dafür, Frau von Wedel, falls Sie das hier lesen (was sehr unwahrscheinlich ist, denn dieser Text ist im Internet veröffentlicht worden und Technologie war Ihnen ja schon immer suspekt, genauso wie jede Form von Empathie oder Abstinenz. Ja, wir haben alle den Cognac gerochen, mit dem Sie jeden Morgen den Kaffee um ein bisschen Spaßfaktor erweitert haben, Sie frustrierte, männerfeindliche, schlecht blondierte –)!

Wie auch immer, an so einem Brainrape wollte ich euch, meine lieben Freunde und Hater aus dem Internet, nun auch einmal teilhaben lassen. Viel Glück und möge euer Verstand die kommenden Zeilen überleben!

Tipp: Laut vorlesen kann im Notfall ein Leben retten … also deines!

Maximilian Wust - Gehirnfick
Abb. 2: Genau das steht dir nun bevor.


Si Issäns Of Distraktschn

It is ouhnli hjumän to distroi.

Distraktschn das not ouhnli fäszinäit as, it ohlso enkörädschäs as. It suraunds itself wiff sä swiit mist of temptäischn. Not ouhnli du wi wont to luk at Luuk Skaiwohka, wail hi is törning si enemi stahfaitas into bläising faiabohls. Wi wont to bi Godzilla on its pass of distraktschn. Wi wont to krasch sos skaiskräipas wis our klohs, kick faiatraks laik sokka bohls or faia läisa bihms onto enemi ärkraft, so wi kän ändschoi sos bjuhtiful äksblouschns. „Bat wai?“ is not a kwästschn askt bai kondsörnd päränts of widio gäim ädiktid tschildren, but a kwästschn wi schudd ask in dscheneräl: Wai du wi wont to distroi änd kill?

Se schort ahnsa is fan: Bikohs hjumäns ah mäid to bi skambägs.

Se (possibl) tru ahnsa, hauäwa, is laik ewri trus: Long, wäri sihoretikäl änd ouhnli äkspläinäbbl wis a lot ov wiird wörds, bat Ai trai to kihp it simpl: Se hjumän bihing is äi so-kollhd omniwoa. Wi ah not ouhnli äibl to iht änd daitschest äi lot of plänts, bat olso se miht of änimäls. Se sing is, a plänt kant säi nouh, witsch mihns: Faindas, ihtas. Änimäls hauäwa douhnt laik se kontsept of ending in anassa wan‘s stommäkh, so säi ran änd dihfänd semselfs. To get jur tihs on säir proutihn, ju häf to täik it from säir ded kouhld händs, klohs or huufs or wotewä. Änd to atschihf sis, ohl predätäs (not ouhnli se hjumän spihsis) nihd to fihl sam sort of fan or sril in distroiing samwan’s boddi to se point wer säi kan‘t fait bäk änimoa. In kriminolodschi, ju kohl sät äkt killing (oa ät lihst neglidschänt homisaid bai bätteri). Männi saikolodschists belihv sät sis is se surs foa aua last foa distraktschn: Se mihns of suawaiwal. Evrising wi duh oa douhnt duh änd evrising wi ah samhau origschins from sis.

Hauewa, änd hihr it gets intresting, sär ah meni moa wäis of kohsing distraktschn sän sä pörsn on sä striht wud nouh. Of kohrs, ju kän börn daun a bilding, ju kän blouh ap a bridsch oa diwors a män in his fiftihs – bat siihs ah ouhnli si isiäst änd most obviäs messäds.

Wiff sis blog hia, Aim schouing ju an igsampl of hau ju kän bih wan of sä fiasiest multi-tahgät distroias ov aua taim: Bai tormenting a längwidsch änd sä rihdahs ju put sruh. It mast fihl laik hell, laik a drill to sä bräin, dschast to rihd a tekst laik sis. Most of ju probäbli stoppht bifoa finisching sä först päragräff bat sä späschl wikkät wans ah schua still ser. Dschast luk hau iisi it is to wretsch kommän nouhn wörds laik tschällindsch, obviäs, grihdi, kuking vedschtäbbl oa Livapuhl. Nais siti bai sä wäi! Änd raiting it fihls pritti matsch laik bihting a ränglt koahps Aiv olredi kilt auas agouh. Ai schud fihl aschäimd, bat Ai douhn’t. Distroiing is dschast tu matsch fan.

Ju sih nau, ser a no bombs nihdäd, no wepäns, no häitful rivjiuh noa a skrihming Juhtuhb pörsonäliti wiss a siriäs ämbischn for inkam (okäi, fak sihs gais! Ai kahn’t ständ sem foa a minit). Ju ouhnli nihd äi dschenerik tekst in Inglisch, no sälf-estiim, änd ju kän difail änd violäit a pörson’s ais, sär bräin, sär sens of längwidsch, of rait änd rong, änd so meni asa sings. Ai ihvän äddäd sis päragräf aut of nassing bat piua ridandänsi. Dschast to fihd jua ördsch to skrihm. Hau kän samwan duh sis? Bat no wan wil kam to reskju ju. Sis ikspiriäns wil houpfuli hohnt ju to sä veri end.

Fan äsaid, I äktschuäli houhp it toot ju a lessn äbaut sä tru näitscha of distraktschn. Distraktschn is nou kalaful faiabouhl of enemi späiskraft änd it is nou glorri. Nassing kuhl gais kän wohk awäi from. It das not sörv äs äi villän’s dimais. It is not bjuhtiful. Distraktschn is nassing but si end of sens änd pörpäs, of potentschl änd rikaveri. Sis wörld konsists of pihpl änd pläisäs huh sraivd bikohs säi wär givn a sekänd oa sörd or mäibi tenf tschans. Distraktschn dasn’t giv tschanses. It rimuhvs sem. Foaeva.

Bai sä wäi, sis is hau I rait storihs. Almouhst evrising in mai wörks häs äi hidn mihning. If ju käim sis far änd ju ah äktschuäli pläning to sih moa of mai fiktschänäl änd non-fiktschänäl wörk, luk aut foa it.

Dia rihdas, sänk ju foa jua taim.

Foa sä säik of maind, Ai houhp jua bräins left long agou.

Maximilian Wust - Blöör
Abb. 3: Dieses Bild nenne ich Blöör und rein wahrnehmungsneurologisch müsste es einem Betrachter nach einigen Minuten Kopfschmerz bereiten. Probier’s bitte nicht aus!

 

Bei der Dame der Schmerzen! Diesen Text korrekturzulesen, das war die Hölle! Bitte, ihr Leser wie ihr Götter, verzeiht mir dieses Verbrechen an allem was gut und richtig ist! Aua, mein Gehirn! Und euer Gehirn! Falls ihr bis hierhergekommen seid.

Erholung, Wellness
Abb. 4: Du hast es geschafft. Hier ein paar gestapelte Steine, weil sie wohl Entspannung oder Frieden bedeuten oder so.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen