Creator Creates Creator – Languid Version

Maximilian Wust - Creator Creates Creator, Matt
(Für vergrößerte Ansicht Bild anklicken)

Jeder Künstler hat ein Ideenklo. Ist wirklich so. In diesem landet mehr, als sich der Nicht-Künstler vermutlich denkt, wie z.B. endlose und noch mehr Konzepte, angefangene Meisterwerke (die sich auf halbem Weg als totaler Bullshit herausstellten) oder von Auftraggebern verworfene Ideen. Gut, man könnte diese Schaffenstoilette auch einen Friedhof der Konzepte nennen oder aber einen Limbus der Schöpfung, aber das klingt doch viel zu pathetisch. Deshalb heißt dieser Ort eben das Ideenklo. Das merkt man sich auch viel besser.

Als ich jedenfalls einmal wieder in mein Ideenklo blickte, um den Unrat dort auf Konsistenz und Farbe zu prüfen, fand ich dieses Bild, das ursprünglich für die Imagebroschüre meines aktuellen Arbeitgebers gedacht war. Weil aber diese aktuell in der developer’s hell wartet (womit man wiederum das Ideenklo ganzer Kreativabteilungen meint) und das Bild bereits in Richtung „Taugt mir gar nicht! Bitte ersetzen!“ geschickt wurde, habe ich es ein wenig bis viel bearbeitet und daraus drei Versionen für meinen Blog gemacht.

Und um ihm außerdem so etwas wie Tiefgang mitzugeben, nenne ich es spielerisch „Schöpfer erschafft Schöpfer“ oder besser: „Creator Creates Creator„, denn in Englisch klingt alles einfach viel besser. Ach ja, das Bildkonzept (Die Erschaffung Adams) ist natürlich dumm-dreist von Michelangelo Burranotti geklaut, einem Typen, mit dem ich mich wahrscheinlich gar nicht verstanden hätte.